PVC ist ein vielseitig einsetzbarer Werkstoff mit hoher Belastbarkeit und Lebenserwartung. Gerade auch zur Herstellung hochwertiger Profile für Fenster und Türen wird er deshalb seit Jahrzehnten mit Erfolg eingesetzt. Dank einem guten Preis-Leistungsverhältnis ist heute rund jedes zweite Fenster im Markt aus Kunststoff.

Was passiert mit alten Kunststoff-Fenstern? Die ausgedienten Fenster und Türen aus Kunststoff werden praktisch vollständig rezykliert. In der VEKA Umwelttechnik GmbH werden ausgediente Fenster, Türen und Profilabschnitte bereits seit 1993 in ihre Einzelteile zerlegt und sortenreinen Wertstoffe wieder verwertet. Die Kunststoffe lassen sich aufbereiten und als vollwertiges Rohmaterial in den VEKA-Werken wieder verwenden - ohne Qualitätseinbussen.

Umwelttechnik und Produktionsstätten sind damit Teile eines ökologisch und ökonomisch sinnvollen Rohstoffkreislaufs. Als VEKA-Partner haben wir hundertprozentige Sicherheit für das zuverlässige Recycling unserer Produkte.

A propos Umwelt: Kunststofffenster sind extrem langlebig, brauchen keine neuen Anstriche und zeichnen sich aus durch hohe Isolationswerte.

csm veka umwelttechnik